Heike Wermer: Viel Betrieb in den Baumschulen Terbrack in Graes

Sommertour 2021

13.07.2021, 09:22 Uhr

Ahaus. Landtagsabgeordnete Heike Wermer hat ihre jährliche Sommertour durch den Wahlkreis mit einer Besichtigung der Baumschulen Terbrack begonnen. Gemeinsam mit Dr. Michael Räckers, Vorsitzender der Ratsfraktion und des Stadtverbands der CDU Ahaus, besuchte sie den Betrieb in Graes.

Inhaber und Baumschulmeister Martin Hemling hat die Baumschulen Terbrack vor über 30 Jahren von seinem Onkel übernommen. Heute führt er das Unternehmen mit insgesamt drei Vollzeitkräften und mehreren Teilzeitangestellten. Auch seine beiden Söhne sind bereits mit ins Geschäft eingestiegen. Er führte seine Gäste über das 30 Hektar großen Gelände und und stellte die Arbeit in der Baumschule Terbrack vor.

Nach der Führung über das Betriebsgelände folgte ein intensiver Austausch, vor allem über die Entwicklung und wirtschaftliche Situation des Betriebs während der Corona-Pandemie. So sei das Geschäft in diesem und auch im vergangenen Jahr gut gelaufen. Durch Homeoffice und Schließung haben viele ihre Zeit zuhause verbracht und das Gärtnern für sich entdeckt, erklärte Martin Hemling. Zudem würden viele Haushalte vermehrt auf eine insekten- und klimafreundliche Bepflanzung ihrer Gärten achten.

Etwa die Hälfte aller Pflanzen und Bäume werden an Privatkunden verkauft, die andere Hälfte geht an Großhändler aus Deutschland und den Niederlanden. Heike Wermer war daneben daran interessiert, ob der Fachkräftemangel auch im Betrieb von Martin Hemling zu spüren sei. Der Verkauf an den Endverbraucher bedarf häufig einer intensiven Beratung, hier sei geschultes Personal unerlässlich. Vor allem an neuen Auszubildende fehle es im Betrieb, erklärt Martin Hemling. Sein Sohn Nicolas habe erst kürzlich seinen Meister bestanden und werde bereits voll in die Arbeit mit eingespannt – an weiteren Fachkräften mangle es jedoch weiterhin.

„Der Besuch in den Baumschulen Terbrack in Graes war sehr interessant. Es ist toll zu sehen, wie das Familienunternehmen Hand in Hand arbeitet und sich in den vergangenen Jahren vergrößert hat. Das Team kann wirklich stolz darauf sein, die Pandemie so gut überstanden zu haben“, resümiert die Landtagsabgeordnete Heike Wermer ihren Besuch.

Die Sommertour durch ihren Wahlkreis nutzt Heike Wermer, um so viele Eindrücke wie möglich von der Wirtschaftsregion, dem Ehrenamt vor Ort oder verschiedenen Einrichtungen zu machen. In diesem Jahr stehen die Besuche verstärkt unter den Vorzeichen der Coronapandemie.