Zusätzliche Millionen für die Kitas im Kreis Borken

Die NRW-Koalition stärkt seit dem Regierungsantritt 2017 konsequent die Kitalandschaft in Nordrhein-Westfalen und damit die Familien in unserem Land. Es wurde sowohl ein Kita-Rettungspaket aufgelegt, als auch ein Übergangsgesetz beschlossen. Beides hilft, die Kindertagesstätten bis zur Reform des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) finanziell abzusichern. 

Mehr Personal bei der Polizei im Kreis Borken

Düsseldorf. Das Innenministerium hat in dieser Woche die Personalverteilung für die 50 Polizeibehörden des Landes Nordrhein-Westfalen festgelegt. Vorgesehen ist hierbei auch ein Stellenzuwachs bei der Kreispolizeibehörde Borken. 

Digitaltour: Minister Karl-Josef Laumann besucht BETEBE in Vreden

Vreden. Im Rahmen seiner Digitaltour durch Nordrhein-Westfalen machte Arbeits- und Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann Halt in Vreden. Gemeinsam mit der heimischen Landtagsabgeordneten Heike Wermer besuchte er die Firma BETEBE.

821.000 Euro für die Dorferneuerung gehen in den Kreis Borken

Heute wurde vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen das „Dorferneuerungsprogramm 2019“ bekannt gegeben. Die gute Nachricht dabei: Der Kreis Borken erhält eine Förderung in Höhe von 821.000 Euro. Dazu erklärten die Abgeordneten für den Kreis Borken Wilhelm Korth, Heike Wermer und Hendrik Wüst, Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen:
 

Jugend-Landtag lehnt Antrag auf schulfreie Tage für „Friday‘s für Future“-Demos ab

Ahaus/Düsseldorf – Wie läuft das eigentlich ab im Landtag? Verstehen sich die Parteimitglieder untereinander oder kann es im Plenarsaal auch mal lauter werden? Das durften Marie Kappelhoff aus Schöppingen und Max Ostendorf aus Wüllen jetzt selber erfahren. Sie waren zwei von 199 Jugendlichen, die drei Tage lang die „echten“ Abgeordneten beim 10. Jugend-Landtag NRW in Düsseldorf vertraten.
 

Kreis Borken erhält 11,84 Millionen Euro für die Städtebauförderung

Heute ist ein guter Tag für die Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Von den rund 466,5 Millionen Euro aus der Städtebauförderung und dem Investitionspaket „Soziale Integration im Quartier“ erhält der Kreis Borken 2019 insgesamt 11.843.000 Millionen Euro. Dazu erklären die örtlichen Landtagsabgeordneten Heike Wermer, Wilhelm Korth und Hendrik Wüst, Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen:
 

Schülerpraktikum bei Heike Wermer im Landtag

Düsseldorf. Zwei Wochen lang durfte Marie Kappelhoff im Rahmen eines Schülerpraktikums bei Heike Wermer einen Blick hinter die Kulissen der Arbeit einer Landtagsabgeordneten werfen. Im Zeitraum vom 1. Juli 2019 bis zum 11. Juli 2019 war die Schülerin zu Besuch bei der Landtagsabgeordneten für den Kreis Borken.
 

Entlastung für Anlieger bei Straßenausbaubeiträgen

Die Landtagsfraktionen der CDU und FDP haben sich auf eine Neuregelung der Straßenausbaubeiträge nach dem Kommunalabgabengesetz geeinigt. Die NRW-Koalition entlastet damit Anlieger erheblich, berücksichtigt dabei aber auch den Bedarf der Kommunen.
 

Stärkung der niederdeutschen Sprache: Landesgremium tagt zum ersten Mal

Düsseldorf. Mit einem „Beirat für die niederdeutsche Sprache und Heimat“ werden vom Land Nordrhein-Westfalen Engagierte vernetzt, die ehren- und hauptamtlich für den Erhalt des Niederdeutschen tätig sind. Ziel des Beirats ist eine langfristige Sicherung des Niederdeutschen. Mitglied des Beirats ist auch die heimische Landtagsabgeordnete Heike Wermer.
 

Sportstättenförderung: 6,6 Mio. Euro für Sportanlagen im Kreis Borken

Düsseldorf. Mit einem Förderaufruf hat die Landesregierung das neue Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ veröffentlicht. Sportvereinen, Stadt- und Gemeindesportverbänden, Kreis- und Sportbünden und Sportverbänden in Nordrhein-Westfalen stehen bis zum Jahr 2022 nun insgesamt 300 Mio. Euro Förderung zur Verfügung. Die Kommunen im Kreis Borken erhalten hiervon mehr als 6,6 Mio. Euro.
 

Landesprogramm „1000x1000 Anerkennung für den Sportverein“

Antragstellung nun möglich
 
Kreis Borken. Seit dem 07. Mai ist die Antragstellung für das Förderprogramm „1000 x 1000 – Anerkennung für den Sportverein“ möglich. Den Antrag können Sportvereine an den Landessportbund richten, um wichtige Vorhaben und Projekte zu finanzieren.

Über 2.500 Hektar Flächenpotential durch Landesinitiative „Bauland an der Schiene“

„Wir wollen, dass die Menschen in Nordrhein-Westfalen ein Zuhause haben, das sie sich leisten können und in dem sie sich wohlfühlen. Dafür brauchen wir bezahlbares Bauland - sowohl in den Städten, als auch in den ländlichen Bereichen“, erklärten die Landtagsabgeordneten für den Kreis Borken Heike Wermer, Wilhelm Korth und Hendrik Wüst, Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen. An diesem Ziel arbeitet die Landesregierung mit Hochdruck – und mit Erfolg: Durch die Landesinitiative „Bauland an der Schiene“ konnten bis heute 2.500 Hektar Flächenpotential verfügbar gemacht werden.
 

Kappungsgrenzen-Verordnung: Wohnungssituation in Bocholt, Gronau und Raesfeld hat sich entspannt

Die NRW-Landesregierung hat für alle 396 Kommunen in Nordrhein-Westfalen prüfen lassen, ob eine Anspannung der Wohnungsmärkte derart besteht, dass der Erlass einer neuen Kappungsgrenzen-Verordnung gerechtfertigt ist. Diese Verordnung gibt den Ländern die Möglichkeit, eine maximale Erhöhung der Miete in Bestandsmietverhältnissen auf 15 Prozent abzusenken. Im nun vorliegenden Verordnungs-Entwurf gibt es in 30 bisher einbezogenen Städten keinen Bedarf mehr für eine Kappungsgrenzen-Verordnung. Im Kreis Borken entfallen die Städte Bocholt und Gronau sowie die Gemeinde Raesfeld. Die neue Verordnung soll zum Juni 2019 in Kraft treten. 

Parlamentarischer Abend der Reserve in Nordrhein Westfalen: Im Gespräch mit dem Reservistenverband im Kreis Borken

Düsseldorf. Zum Parlamentarischen Abend des Reservistenverbandes Nordrhein-Westfalen kamen viele Gäste aus Reserve, Bundeswehr und Politik im Landtag zusammen. Auch heimische Vertreter der Reserve nahmen teil.
 

Weltweit tätig aber zu Hause im Münsterland

Landtagsabgeordnete Heike Wermer wirft einen Blick hinter die Kulissen der Lichtgitter Gruppe

Stadtlohn.Am vergangenen Freitag (29. März) besuchte die heimische Landtagsabgeordnete Heike Wermer die Lichtgitter GmbH am Standort Stadtlohn. Gemeinsam mit Bürgermeister Helmut Könning, dem Vorsitzendenden der CDU Stadtlohn Dr. Markus Könning und dem Fraktionsvorsitzenden der CDU Stadtlohn Helmut Stowermann, durfte Heike Wermer einen Blick hinter die Kulissen eines der größten Unternehmen in ihrem Wahlkreis werfen.
 

Für drei Tage einen Platz im Parlament einnehmen

Jetzt bewerben für den nächsten „Jugend-Landtag“ 2019

Düsseldorf. Vom 04. bis zum 06. Juli 2019 wird in der Landeshauptstadt Düsseldorf der nächste Jugend-Landtag Nordrhein-Westfalen stattfinden. Der Landtag NRW möchte so Jugendlichen die Möglichkeit geben, Politik und Demokratie hautnah erleben zu können. Ein Jugendlicher im Alter zwischen 16 bis 20 Jahren kann die heimische Landtagsabgeordnete Heike Wermer dann im Parlament drei Tage lang „vertreten“. Sämtliche Kosten – auch Übernachtung und Verpflegung - werden vom Landtag übernommen (Fahrtkosten werden anteilig erstattet).