Landesförderung unterstützt Rot-Weiß Nienborg bei ihrer „modernen Sportstätte“

"Moderne Sportstätte 2022"

Heek-Nienborg. Der SC Rot-Weiß Nienborg 1923 e.V. wurde in der aktuellen Förderrunde des Landesprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ berücksichtigt. Über die Förderung von 50.000 Euro für die Modernisierung des Clubheims des Sportclubs wurde die heimische Landtagsabgeordnete Heike Wermer nun aus der Staatskanzlei informiert.

Wirtschaftsgymnasium des BWV Ahaus im landespolitischen Austausch mit Heike Wermer

Besuch im Landtag

Düsseldorf. Die Schülerinnen und Schüler der Stufe 13 des Wirtschaftsgymnasiums am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung in Ahaus hatten im Rahmen eines Landtagsbesuch Gelegenheit mit der heimischen Landtagsabgeordneten Heike Wermer ins Gespräch zu kommen.

Mit 16 als Abgeordnete im Landtag

Jugend-Landtag 2022: Ida Heynk aus Graes vertritt Heike Wermer beim Planspiel

Wie läuft das eigentlich ab im Landtag? Verstehen sich die Parteimitglieder untereinander, oder kann es im Plenarsaal auch mal lauter werden? Das durfte Ida Heynk aus Ahaus-Graes jetzt eigenständig erfahren. Sie war eine von 400 Jugendlichen, die beim 11. Jugend-Landtag NRW mitgewirkt haben. Die 16-jährige hat für drei Tage die heimische Landtagsabgeordnete Heike Wermer (CDU) in Düsseldorf vertreten.

Wirtschaftsförderung: Heike Wermer und Wilhelm Korth im Austausch mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken

Zu einem Austausch über die heimische Wirtschaft besuchten die Landtagsabgeordneten Heike Wermer und Wilhelm Korth die  Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken und ihren neuen Geschäftsführer Dr. Daniel Schultewolter.

Unterstützung für Rheuma-Kranke

Landtagsabgeordnete Heike Wermer im Austausch mit der Rheuma-Liga Gronau

Gronau. Den Welt-Rheuma-Tag am 12. Oktober nahm sich Heike Wermer zum Anlass, die Rheuma-Liga Gronau zu besuchen. Gemeinsam mit der stellvertretenden Geschäftsführerin der Rheuma-Liga NRW, Bettina Teutenberg und den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Anke Demuth und Doris Klein, trat die Landtagsabgeordnete in einen informativen Austausch.

Begleitung über den Tod hinaus

Landtagsabgeordnete Heike Wermer im Austausch mit Hospizgruppe Schöppingen-Eggerode-Gemen

Schöppingen. Vergangenen Donnerstag war der deutsche Hospiztag. Dieses Datum hat sich die Landtagsabgeordnete Heike Wermer zum Anlass genommen, um die Hospizgruppe Schöppingen-Eggerode-Gemen zu besuchen.

Landesförderung für den 1. FC Oldenburg Ahaus 1970

Moderne Sportstätte 2022

Ahaus. Der Ersatzneubau einer Halle des 1. FC Oldenburg Ahaus 1970 wird mit über 22.500 Euro gefördert. Über die Mittel aus dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ der Landesregierung wurde die Landtagsabgeordnete Heike Wermer nun informiert.

Förderprogramm für das Ehrenamt

Land gibt 2.000 Mal 1.000 Euro

Um ehrenamtliches Engagement zu fördern sowie zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen in ihrer Arbeit zu unterstützen, hat die NRW-Landesregierung einen Fördertopf von zwei Millionen Euro aufgestellt. Daraus werden 2.000 Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Der Themenschwerpunkt lautet „Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben“. 

Heike Wermer im Austausch über die heimische Wirtschaftslage mit der IHK Nord Westfalen

Düsseldorf. Seit Juni 2021 betreut Sven Wolf als Standortleiter der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen in Bocholt die Wirtschaftsbetriebe und Unternehmen im Münsterland. Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Heike Wermer kam es nun zu einer Einladung in den Landtag und zum Austausch über die Wirtschaft im Westmünsterland.

Rund 3,1 Millionen Euro für den Rad- und Fußverkehr im Kreis Borken

Förderprogramm Nahmobilität 2021

Das nordrhein-westfälische Verkehrsministerium hat den zweiten Teil des „Förderprogramms Nahmobilität 2021“ veröffentlicht. Nachdem im ersten Programmteil bereits 156 Maßnahmen in ganz Nordrhein-Westfalen mit rund 50 Millionen Euro gefördert wurden, folgen im zweiten Teil nun noch einmal 49 Projekte mit Gesamtzuwendungen in Höhe von 25 Millionen Euro. Davon profitiert auch der Kreis Borken, der für 12 Maßnahmen insgesamt 3.069.900 Euro vom Land erhält. 

Heike Wermer besucht gemeinsam mit Anne König die Tenbrink Gruppe in Stadtlohn

Sommertour

Stadtlohn. Die CDU-Landtagsabgeordnete Heike Wermer besucht im Rahmen ihrer jährlichen Sommertour durch den Wahlkreis Unternehmen, Vereine und Institutionen, um sich in Bild von der Lage vor Ort zu machen – mit besonderem Fokus auf die Coronapandemie. Am Donnerstag (26.08.) war sie gemeinsam mit der CDU-Bundestagskandidatin Anne König bei der Tenbrink Gruppe in Stadtlohn zu Besuch.

Heike Wermer besucht Integrationsstützpunkt TV Westfalia Epe

Sommertour

Epe. Während ihrer Sommertour besucht die Landtagsabgeordnete Heike Wermer Vereine, Institutionen und Unternehmen, um sich ein Bild von der aktuellen Situation vor Ort zu machen. Vor allem auch das Vereinsleben hat während der Corona-Pandemie stark gelitten. Vergangene Woche hat Heike Wermer deshalb den Turnverein Westfalia Epe e. V. besucht und mit Geschäftsführer Andre Lachnich und Trainer Reinhard Wittland gesprochen.

Corona-Förderung zum Schulstart: Rund 4 Millionen Euro „Extra-Geld“ für Schulen im Kreis Borken

Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Borken

Das neue Schuljahr läuft gerade an. Jetzt heißt es für die Schülerinnen und Schüler: Ankommen und aufholen nach Corona. Die Landesregierung stellt gemeinsam mit der Bundesregierung den Schulen in NRW für die Jahre 2021 und 2022 „Extra-Geld“ zur Verfügung, um pandemiebedingte Defizite aufzuholen. Insgesamt stehen für die Schulen in Nordrhein-Westfalen 180 Mio. Euro bereit. Hiervon fließen 3,9 Mio. Euro an die Schulen im Kreis Borken.

Heike Wermer im Gespräch mit dem Kulturring Schöppingen

Sommertour

Schöppingen. Die Corona-Pandemie schränkt unter anderem auch Kulturschaffende und das kulturelle Leben stark ein. Um einen Eindruck von der aktuellen Situation zu bekommen, hat sich die Landtagsabgeordnete Heike Wermer im Rahmen ihrer Sommertour durch ihren Wahlkreis mit dem Geschäftsführer des Kulturrings Schöppingen, Richard Hölscher, getroffen.

Aufholprogramm nach Corona für Kinder und Jugendliche: Rund 1,64 Millionen Euro für den Kreis Borken

CDU-Landtagsabgeordnete für den Kreis Borken

Viele Kinder und Jugendliche mussten während der Pandemie auf soziale Kontakte, auf Sport und Gruppenerlebnisse verzichten. Um Folgen für die Entwicklung junger Menschen abzumildern, haben Bund und Land das Programm „Aufholen nach Corona“ beschlossen. Aus dem Bereich des Familienministeriums werden dabei rund 107 Millionen Euro investiert, von denen ca. 1,64 Millionen Euro direkt an die Jugendämter des Kreises Borken und der Städte Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau gehen. Dazu erklären die zuständigen Landtagsabgeordneten Wilhelm Korth, Heike Wermer und Hendrik Wüst: